Tischtennis im Landkreis Oder-Spree (Nord)
  Spieltag 10
 

 

Wichtige Siege für Rauen I und Erkner I

 

Am 10. Spieltag der Kreisliga Nord sicherte sich die erste Mannschaft von Chemie Erkner mit einem hart erkämpften Sieg von 10:8  in Bad Saarow den zweiten Tabellenplatz. Die erste Mannschaft der Rauener behielt mit dem gleichen Ergebnis in Grünheide die Oberhand und sicherte den siebten Platz. Ansonsten setzten sich die Favoriten klar durch.

 

 

 

Grünheider SV I  -  SG Rauen I  8  :  10

Die Partie ging 3,5 Stunden und der Gewinn beider Doppel sollte sich für die Gäste als sehr entscheidend erweisen. Nach einer 4:0 Führung wechselten sich Sieg und Niederlage bis zum Ende ab. Bei den Grünheidern erwies sich Eric Ziller als unbezwingbar. Friedemann Schmidt und Karsten Mechler hielten mit je drei Erfolgen dagegen. Unglücklich agierte bei den Gästen Norbert Grösch, der sowohl gegen Roy Schüan-Sarnes(11:13) als auch gegen Jörn Schneider(9:11) im Entscheidungssatz unterlag und ohne Punktgewinn blieb. Carmen Lehmann sicherte am Ende mit zwei Siegen den wichtigen Auswärtserfolg für die Rauener.

 

 

 

JSV Alt Golm I  -  Pneumant Fürstenwalde IV  4  :  10

Beide Doppel gingen in den Entscheidungssatz mit dem besseren Ende für die Gäste. Nach dem überraschenden Sieg von Carsten Stenz gegen Robert Bloße, zogen die Pneumis auf 8:1 davon. Friedel Bolle mit zwei und Mario Lück-Ziersch mit einem Erfolg gestalteten die Niederlage erträglicher. Bei den Gästen gewannen alle Akteure zweimal und kassierten jeweils eine Niederlage.

 

 

 

Chemie Erkner II  -  KSV Fürstenwalde I  2  :  10

Gina Lorenz bezwang sowohl Torsten Prautsch als auch Rene Puhlmann und holte so die Ehrenpunkte für die Gäste. In den anderen Partien gab der KSV dann nur noch fünf Sätze ab. Spannend die Partie von Thomas Bailleu gegen Michael Kunert. Hier setzte sich der Fürstenwalder mit 15:13 im Entscheidungssatz durch und blieb wie auch Olaf Plocke ungeschlagen.

 

 

 

Vorwärts Bad Saarow I  -  Chemie Erkner I  8  :  10

Die Gäste traten mit zwei Ersatzspielern an und die Gastgeber mit einem. Die Saarower gewannen auch prompt beide Doppel aber beim 5:5 war alles wieder in der Reihe. Einen bärenstarken Abend erwischte Maurice Gaertner, der alle seine vier Partien gewann. Auch Patrick Thelen überzeugte mit drei Siegen, wobei er gegen Torsten Wollschläger und Daniel Priebe in fünf Sätzen erfolgreich blieb. Den Auswärtssieg sicherte dann Ersatzmann Dietmar Trenn mit seinem doch überraschenden Erfolg über Daniel Priebe. Da bei den Gastgebern Dirk Kemmesis ohne Punkt blieb, waren die Punkte von Andreas Wiegand(3), Wollschläger(2) und Priebe(1) zu wenig um das Remis zu retten.

 

 

 

TTC Jacobsdorf I  -  Pneumant Fürstenwalde III  1  :  10

Bernd Lange war es vorbehalten gegen Manfred Schneider den Ehrenpunkt zu holen. Dafür benötigte er fünf Sätze. Gegen Andreas Westphal unterlag er im selbigen(8:11), genau wie Jürgen Neumann gegen Sebastian Popow(7:11). Unter dem Strich blieben nur neun Satzgewinne für die tapferen Gastgeber.

 

 

 

SG Rauen II  -  Gaselan Fürstenwalde I  2  :  10

Nur Andre Gerhardt musste seinen Kontrahenten Andreas Mutschke und Rene Schaldach zum Sieg gratulieren. Die engen Partien gewannen auch die Gaselaner. Bernd Blodau gegen Thomas Grähn und Tobias Blodau gegen Stefan von Collrepp siegten jeweils im Entscheidungssatz.


 


Karsten Mechler